Referenzen

Die INGGERSON AG

Unser Team: Ihre Experten für Stille.

Referenzen

Präzise Komplettlösung: Schallschutz im Kraftwerk Neurath

Auftraggeber:

RWE AG, Grevenbroich-Neurath

Baustelle:

Kraftwerk Neurath

KAEFER-Leistungen:

Lärmschutzwände, Türen und Tore für Kühltürme

Zeitraum:

Februar bis Oktober 2009

Ab Januar 2006 wurde das Braunkohlekraftwerk um die Blöcke F und G vom Typ „Braunkohlekraftwerk mit optimierter Anlagentechnik (BoA)“ erweitert. Wegen einer Wohnbebauung im Abstand von 840 Metern wurden präzise Schallemissionswerte festgelegt. KAEFER stellte den Schallschutz termingerecht und unfallfrei fertig, erfüllte die Vorgaben mit dem Nachweis der Nachmessung im laufenden Betrieb und stellte mit der Installation schalloptimierter Türen und Tore für die Lärmschutzwand der Kühltürme weitere Fachkompetenzen unter Beweis.

Auftrag:

Senkung des Schalldruckpegels am Kühlturm von 122 dB(A) im Sommerbetrieb bzw. 125 dB(A) im Winterbetrieb auf maximal 33 dB(A) in einem Abstand von 840 Metern.

Akustische und statische Berechnung und Auslegung.

Ausführung:

  • Lärmschutzwände mit einer Höhe von 12,5 Metern
  • Zwei Kühltürme mit jeweils 5.300 m2 Schallschutzelementen in 2.150 Einzelelementen
  • Pro Kühlturm rund 1.000 Meter Befestigungsprofile aus eigener Fertigung in hochwertigem Edelstahl (1.4541)

Kundenvorteil:

  • Komplettservice aus einer Hand – von der ersten Berechnung bis zur erfolgreichen Nachmessung im laufenden Betrieb
  • Aufbau, Statik und Schallschutz-Eigenschaften wurden von KAEFER individuell konzipiert und ausgeführt
  • Mit einer Kombination aus Standard- und Sonderbauteilen aus der eigenen Fertigung in Delmenhorst bei Bremen wurden die Anforderungen an den Schallschutz präzise erfüllt

Energiewende in aller Stille: Schallschutz im Umspannwerk Audorf

Auftraggeber:

TenneT TSO GmbH, 95448 Bayreuth

Baustelle:

Umspannwerk Audorf

KAEFER-Leistungen:

Schallschutzhaube für 300 MVA Transformator

Zeitraum:

Januar 2015 – Januar 2016

Im Rahmen der Energiewende realisiert die TenneT TSO GmbH Ausbau und Modernisierung der Stromnetze. Im Bereich Schallschutz steht ihnen mit KAEFER / INGGERSON ein hochprofessioneller Partner zur Seite. Der Schallschutz wird in der Regel durch spezielle Schutzhauben gewährleistet. Für das UW Audorf wurden drei Schallschutzhauben geplant, gefertigt und installiert, die auf den jeweils verwendeten Transformator von Siemens, ABB oder Smit angepasst wurden.

Auftrag:

Reduzierung der Schallemissionen des Transformators um 22 dB.

Die Hauptfrequenz der Schallemission des Transformators liegt bei 100 Hz. Eine zusätzlich Einfügungsdämmung von 22 dB bei den tiefen Frequenzen der Transformatoren führt zu einem erhöhten Aufwand des Schallschutzes, wofür hochspezielles schalltechnisches Knowhow erforderlich ist.

Weitere Anforderungen:

  • Begehbarkeit des Daches
  • Einhaltung der Schlagweiten
  • Rückhaltesystem für Arbeiten auf dem Dach. Laufweg mit Geländer
  • Regendichtigkeit
  • Fluchtwege
  • Beleuchtung
  • Demontierbarkeit
  • Luken für Reparaturarbeiten
  • Allseitige Zugänglichkeit über Türen
  • Zwangsbelüftung zur Kühlung des Transformators
  • Erfüllung der statischen Anforderungen

Ausführung:

Schallschutzhaube aus ca. 140 Einzelkassetten mit einer Gesamtfläche von über 300 m²

Kundenvorteil:

Komplettservice aus einer Hand – von der ersten Berechnung bis zur erfolgreichen Nachmessung im laufenden Betrieb. Aufbau, Statik und Schallschutz-Eigenschaften wurden von KAEFER individuell konzipiert und ausgeführt. Die Schallschutzkassetten wurden im akustischen Prüflabor von KAEFER vermessen. Durch die sichere Erfüllung der schalltechnischen Kundenanforderungen konnte das Umspannwerk planmäßig in Betrieb gehen.

Präzise Komplettlösung: Schallschutz im Kraftwerk Datteln

Auftraggeber:

ABB Schweiz AG

Baustelle:

E.ON Kraftwerk Datteln

KAEFER-Leistungen:

Schalldämpfer, Schallschutzwände, Schall absorbierende Wandverkleidungen, Türen und Tore für Transformatoren einer Bahnstrom-Umrichteranlage

Zeitraum:

Januar 2013 (Engineering) bis Februar 2014 (Montage)

Im Jahr 2013 bis 2014 wurde eine neue Bahnstrom-Umrichteranlage für die Stromversorgung der Deutschen Bahn mit 4 St. 50-Hz-Transformatoren und 8 St. 16 2/3-Hz-Transformatoren errichtet. Diese Transformatoren stehen in sogenannten Trafobuchten, die durch Beton-Brandschutzwände gebildet werden.

Auftrag:

Wegen der umliegenden Wohnbebauung mussten präzise Schallemissionswerte eingehalten werden. In Abstimmung mit einer unabhängigen Gutachterstelle hat KAEFER den Schallschutz innerhalb eines engen Terminplanes fachgerecht und unfallfrei fertig gestellt. Auch hier wurde die Erfüllung der Vorgaben mit dem Nachweis durch eine Nachmessung im laufenden Betrieb durch die Gutachterstelle nachgewiesen.

Weitere Anforderungen:

Neben der geforderten Dämpfung für die Schalldämpfer bestand eine weitere Herausforderung in der Einhaltung extrem niedriger Druckverluste, um die Luftkühlung der Trafo-Ölkühler so wenig wie möglich zu beeinträchtigen.

Ausführung:

Durch die Kombination der Schalldämpfer mit hochschalldämmenden Lärmschutzwänden und absorbierenden Wandverkleidungen wurden die gestellten Anforderungen erfüllt.

INGGERSON AG | Mackenstedter Straße 12, 27755 Delmenhorst | Telefon: +49 4221.98122-0 | E-Mail: info@inggerson.com © Malte Helfrich IT Solutions